Erfahrungsbericht Luigi

Erlebnisse mit Gott – Erfahrungsbericht

Jesus heilte mich von meiner Spielsucht

von Luigi Ferone.

Insgesamt bin ich jetzt circa 3 Jahre Christ und habe einige positive Erfahrungen gemacht, wie Gott seine Versprechungen hält: Kommt zur mir so wie ihr seid, Ich werde euch geben was ihr bittet.
Die Geschichte fing damit an, dass ich mich in einer aussichtslosen Lage befand. Ich war nämlich der Spielsucht an Spielautomaten verfallen und fand absolut keinen Ausweg.

Zwar spielte ich nicht jeden Tag, denn Spass hatte ich an der Sache nie empfunden, weil es nur um Geld ging. Aber jedes Mal war ich in der verzwickten Lage, dass ich den Verlusten hinterherlaufen musste, immer in der Hoffnung, einen Ausgleich zu erzielen, der aber niemals stattgefunden hat.

Mit der Zeit verschlimmerte sich die Lage mit dem Spiel total. Ich war oft depressiv und nervös, meine Schmerzen im Kreuz verschlimmerten sich mit den psychischen Belastungen, weil die Sucht intensiver wurde. Daran erkannte ich erst, wie ernst diese Sache war. Es war mir nicht klar, warum ich mich nicht mehr unter Kontrolle hatte. Die Situation hat sich gravierend zugespitzt. Genau in dieser Zeit bekehrte sich meine Frau zu Jesus. Es war nicht zu übersehen, wie glücklich und begeistert sie war, aber sie wusste nicht, was in der Zeit mit mir geschah.

Meine Frau versuchte, mich zu überzeugen, dass ich mit ihr in die Gemeinde und zum Gottesdienst mitzukommen sollte. Ich weigerte mich und sagte ihr: Ich habe nichts dagegen wenn du alleine gehst, meine Entscheidung aber treffe ich selber und ich glaube auch so an Gott. Meine Frau war von Jesus gesegnet in dem Moment als sie sich bekehrt hat. Es kam ein Gefühl von Frieden durch sie und diese Ausstrahlung war da in unserer Wohnung.

Das alles gab mir schon zu denken. Gott war spürbar da und immer war er irgendwie um mich herum. Dann fragte ich mich immer wieder, soll ich wirklich an ihn glauben? Nach seinem Willen leben und nicht nach meinem Willen? Will ER, dass ich mich bekehren soll? Dann sagte ich ihm: Ok, gib mir ein Zeichen und ich bekehre mich zur dir. Am nächsten Tag fuhr ich los zum Spielen und schon während des Spiels bekam ich zum ersten Mal ein ungutes Gefühl, begleitet von Nervosität. Ich konnte keinen Kaffee trinken und bei jedem Schluck empfand ich, als wenn Steine meinen Hals runterrutschen würden. Dabei hatte ich Hitzeanfälle und Übelkeit im Magen. Mir war klar, er war da bei mir – ich konnte zum ersten Mal nicht weiterspielen. Sofort verliess ich die Spielhalle und sobald draussen war, ging es mir besser. Zu Hause gestand ich alles meiner Frau und am selben Tag bekehrte ich mich zu Jesus. Gleichzeitig war ich von meiner Sucht geheilt.

Diesem Jesus möchte ich von Herzen danken. Er ist keine Fiktion, sondern er lebt wirklich und tut heute noch Wunder.


Erlebnisse mit Gott – Erfahrungsbericht

Israel Reisen - Jerusalemreise - Nahost-Reisen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.